Was bedeutet Kunst der Achtsamkeit“ für mich?

Ich liebe es einfach, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen, Dinge genau zu beobachten und mehr über sie zu erfahren. Aus diesem Grund fotografiere ich auch so gerne – für mich ist es ein sich Einlassen und mich beschäftigen mit dem, was ich sehe, ein Festhalten der Ästhetik des Augenblicks, ein nachträgliches Rekapitulieren des Moments…ich gehe gern ganz dicht an die Objekte heran und versuche sie in allen Einzelheiten zu erfassen und darzustellen. Achtsamkeit bedeutet für mich auch eine Wissbegierde gegenüber meiner Umwelt und wenn ich etwas interessant und ästhetisch finde, dann möchte ich es häufig zunächst in seinen Details erfassen, es fotografisch festhalten und mir im nachhinein noch mehr Wissen darüber aneignen.


Doch warum gerade Kunst“? Ich meine dies einerseits im Sinne von „es ist eine Kunst”, sprich immer wieder eine neue Herausforderung, achtsam zu sein und auch ich wünschte im Alltag noch häufiger achtsam zu sein. Zweitens verspüre ich das Bedürfnis meiner Achtsamkeit auf künstlerische Art und Weise Ausdruck zu verleihen – für mich findet dieses sich Ausdrücken hauptsächlich in Form von Fotografien statt. Aber um künstlerisch tätig zu sein, braucht man natürlich Inspiration 🙂 …die habe ich mal mehr mal weniger stark, deshalb werde ich dann etwas posten, wenn es für mich einen Moment, eine Begegnung oder Situation gab, die mich beeindruckt und inspiriert hat.


Woher schöpfe ich meine Inspiration? Momentan reise und arbeite ich in Neuseeland und genieße die Freiheit, die sich mir in diesem Lebensabschnitt bietet, sehr. Ich merke, wie kreativ, ausgeglichen und wissbegierig ich bin. Obwohl die Idee einen Blog zu schreiben schon länger in meinem Kopf ist, habe ich sie bisher noch nicht in die Tat umgesetzt. Hier habe ich nun die Zeit, Muße und Inspiration, die mir anscheinend noch fehlte, um diesen Schritt zu gehen.
Ich hoffe, ihr lest meine Einträge mit Freude und findet Inspiration in den Bildern und Texten. Das Land und seine Menschen strahlen für mich einfach so eine positive Energie, Kraft und Lebensfreude aus, die mich immer wieder tief beeindruckt. Aber ich denke, auch im Alltag (wobei das Reisen für mich natürlich auch ein Stück weit zum Alltag geworden ist) finden sich immer wieder besondere Momente, beeindruckende Lebewesen oder inspirierende Dinge, mit denen man sich näher beschäftigen möchte, nach denen man die Augen offen hält…mit offenen Augen, Respekt und Dankbarkeit durch die Welt zu gehen, das bedeutet Achtsamkeit für mich.

Menü schließen